Wie kann Wasser unser Immunsystem stärken?

ZeroWater: wie kan Wasser unserer Immunsystem stärken

SCHÖNE GESCHICHTE? TEILT ES!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on reddit
Share on email

Wasser trinken: Erfrischender Kick fürs Immunsystem

Wasser ist Leben. Diesen Satz haben Sie bestimmt schon einmal gehört. Tatsächlich ist bemerkenswert, welchen Anteil Wasser in unserem Körper hat: Immerhin mehr als die Hälfte des Körpergewichts – bei Erwachsenen rund 60 Prozent, bei Kindern etwa 70 Prozent. Da ist es logisch, dass ein Wassermangel so einiges im Körper durcheinander wirbeln kann, darunter auch das Immunsystem. Wer nicht genug trinkt, riskiert weniger leistungsfähig zu sein. Müdigkeit und Unwohlsein, beispielsweise Kopfschmerzen, sind manchmal die Folgen. Das heißt andererseits: Ausreichend Trinken hilft, gesund zu bleiben. Neben der täglich angemessenen Wasserration rückt auch die Qualität des Durstlöschers immer mehr in den Fokus. Eine einfache Lösung für den Alltag: Mit einem Wasserfiltersystem haben Sie eine gute Möglichkeit, sich mit reinem, hochwertigem Leitungswasser zu versorgen.

Warum Wasser trinken wichtig ist

Dass wir Wasser brauchen, ist einfach zu verstehen, wenn man weiß, wie viele Stoffe im Körper ‘schwimmen’: Nährstoffe werden verdaut und gelangen dann gelöst oder an Transportstoffe gebunden im flüssigen Blut zu den Körperzellen. In den Zellen wiederum sind wesentliche Substanzen im Zellsaft gelöst. Ebenso geht es wichtigen Botenstoffen (z.B. Hormonen), auch sie gelangen über das Blut zu ihren Zielorganen, wo sie nur wirken können, wenn sie zu den passenden Rezeptoren gelangen. Das Gleiche gilt für die über das Blut und Lymphe zu den Einsatzorten transportierten Immunzellen.

Wasser ist die natürlichste Quelle für Flüssigkeit im Körper und gleichzeitig auch extrem wandlungsfähig. Welches Wasser im Einzelfall die bessere Lösung ist, ist situationsabhängig. Wenn wir gerade, beispielsweise nach schweißtreibendem Sport, mehr Mineralien benötigen, können wir mit Wasser (z.B. mit Mineralwasser) einige davon ‘nachtanken’. Oder aber ganz gegensätzlich: Trinken wir reines, relativ mineralienarmes Wasser aus einem Wasserfilter, hilft es uns einen Ausgleich zu einem ‘übersättigten’ Gewebe zu schaffen und Abfallprodukte des Stoffwechsels aus dem Körper zu transportieren.

Ein No-Go erteilen Ernährungswissenschaftler und Mediziner süßen Getränken. Dass ein hoher Verbrauch an zuckerhaltigen Limonaden beispielsweise mit einem hohen Körpergewicht zusammenhängt, gilt mittlerweile als unumstritten. Ungesüßte Getränke wie Leitungswasser, Mineralwasser oder Tee ohne Zucker sind sehr viel besser geeignet als Limonaden, Softdrinks und Co., den gesunden Stoffwechsel zu unterstützen. Denn sie belasten den Blutzuckerspiegel nicht und bringen keine unnötigen Kalorien.

Manchmal ist es gar nicht so einfach, immer ausreichend zu trinken. Ein guter Trick, wenn Sie beispielsweise viel unterwegs sind und nicht auf dem Trockenen sitzen wollen: Nehmen Sie einen Becher von ZeroWater mit eingebautem Filter für die Wasserflasche mit. So können Sie jederzeit und überall Wasser zapfen und Dank des Bechers ohne Bedenken reines Wasser genießen.

Wie Wasser das Immunsystem unterstützt

Eine fitte Immunabwehr kann helfen, Krankheitserreger abzublocken, bevor sie sich ausbreiten. Welche Rolle aber spielt Wasser dabei? Einfache Antwort: Es ist ein zentraler Baustein für unsere Gesundheit, weil es für nahezu alle Lebensprozesse wichtig ist. Ausreichend Trinken hilft daher auf verschiedenen Wegen, die Abwehr des Körpers stabil zu halten. Konkret, hilft Wasser dabei…

  • Die Schleimhäute feucht und sauber zu halten
  • Schadstoffe auszuschwemmen
  • Die Verdauung und den Darm zu unterstützen
  • Zivilisationskrankheiten vorzubeugen

Schleimhäute feucht und sauber halten

Die Schleimhäute von Nase, Mund und Rachen und auch die Augen trocknen aus, wenn wir zu wenig trinken. Das ist häufig im Herbst und Winter der Fall, wenn Sie sich beispielsweise viel in geheizten Räumen aufhalten. Dann haben Erkältungskrankheiten ein viel leichteres Spiel. Trinken wir dagegen regelmäßig und ausreichend, spült das gleichzeitig die Krankheitserreger fort und hält die Mundschleimhaut und die Augen sauber. Deshalb kann helfen, den Tisch-Wasserfilter bei der Arbeit in Sichtweite zu platzieren. Gut gefüllt erinnert die Wasserfilter-Kanne immer wieder an das regelmäßige Trinken.

Schadstoffe ausschwemmen

In einem normal aktiven Stoffwechsel entstehen tagtäglich eine Vielzahl an Stoffwechselprodukten, die der Körper nicht mehr braucht. Manchmal können sie sogar schaden, wenn sie im Körper verbleiben würden. Sie müssen fortwährend als ‘Abfall’ ausgeschieden werden. Das passiert ganz natürlich beispielsweise über die Nieren als auch über die Lungen beim Ausatmen und die Haut beim Schwitzen. Auch Schadstoffe, beispielsweise Pestizide, Arzneimittelabbauprodukte, Blei und ähnliches, die wir aus der Nahrung oder aus ungefiltertem Wasser aufnehmen können, belasten den Körper. Ausscheidungsprodukte werden besonders gut abtransportiert, wenn der Flüssigkeitshaushalt ausreichend Nachschub bekommt. Das heißt: regelmäßig Wasser trinken, hilft.

Plagt bereits eine Erkältung oder ein Magen-Darm-Infekt, ist regelmäßiges Trinken ebenfalls wichtig und unterstützt, schneller wieder gesund zu werden. Wenn die Immunabwehr viel zu tun hat, entsteht zusätzlicher ‘Stoffwechselmüll’. Je mehr Sie jetzt trinken, desto besser unterstützen Sie Ihre Gesundheit. Naturheilkundige sind der Ansicht, dass möglichst ‘reines’ unbelastetes Wasser in diesem Punkt Vorzüge gegenüber mineralienreichen Getränken hat. Die Theorie: Es kann besser unerwünschte ‘Schlackenstoffe’ aufnehmen und aus dem Körper befördern. Nutzen Sie einen ZeroWater Trinkwasser-Filter für Ihr Leitungswasser, können Sie beispielsweise den TDS-Wert (Totally Dissolved Substances) Ihres Wassers inklusive Blei und anderer Schwermetalle um über 99,6 Prozent reduzieren.

Verdauung und Darm unterstützen

Man kann sich fragen, was der Darm und eine gesunde Verdauung mit dem Immunsystem zu tun hat? Ziemlich viel: Etwa 70 Prozent unseres Immunsystems sitzt im Darm. Damit ist ein gesunder Darm inklusive einer gesunden Darmflora (Besiedlung mit Mikroben) eine wichtige Voraussetzung für eine gute Immunabwehr. Je besser darüber hinaus die Verdauung der Nahrung im Darm ist, desto gründlicher ist die Nährstoffnutzung und damit die gesamte Versorgung des Körpers mit wichtigen Nährstoffen.

Mit einer ausgeglichenen Ernährung und einer passenden täglichen Flüssigkeitszufuhr unterstützen Sie Ihren Darm. Die Ballaststoffe aus der Nahrung beispielsweise kommen nur gut zur Geltung, wenn ausreichend Wasser zum Quellen vorhanden ist. Empfehlenswert sind beispielsweise täglich 8 normale Gläser aus dem Tisch-Wasserfilter.

Beugt Zivilisationskrankheiten vor

Viele Zivilisationsleiden, beispielsweise Bluthochdruck, Arteriosklerose, Diabetes, Autoimmunerkrankungen, Darmleiden und mehr werden in Zusammenhang mit einem ungünstigen Trinkverhalten gesehen. Schützen Sie sich und unterstützen Sie Ihren Körper und gesunden Stoffwechsel, indem Sie täglich ausreichend sauberes Wasser trinken. Unbelastetes, gefiltertes Wasser aus einem Wasserfiltersystem kann einen wichtigen Beitrag dazu leisten.

Weitere Tipps, die das Immunsystem unterstützen

Allein das Trinken hochwertigen Wassers kann zwar viel bewirken, ist aber nicht der einzige Weg, Ihre Immunabwehr positiv zu unterstützen. Empfehlenswert ist zusätzlich:

  • Sich täglich ausreichend zu bewegen
  • Genügend Schlaf- und Erholungspausen einzuplanen
  • Generell auf eine gesunde Ernährung zu achten

Summa summarum profitiert das Immunsystem vom Gesamtpaket einer ‘gesunden Lebensführung’. Wichtig: Sie sollten generell ausreichend Trinken. Planen Sie hierfür beispielsweise auch koffeinfreie Tees mit ein. Sogar das Tässchen Kaffee dürfen Sie mitzählen. Der Mythos, dass Kaffee dehydriert, ist inkorrekt. Nutzen Sie einen Wasserfilter für Kaffee oder Tee, so schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: gesund trinken und dabei genießen. Auf süße Getränke sollte hingegen verzichtet werden.

Außerdem sollten Sie viel ballaststoff- und nährstoffreiches Gemüse und Obst einplanen. Beides versorgt mit Vitaminen und Mineralstoffen und unterstützt gleichzeitig Ihre Flüssigkeitsbilanz. Bewegen Sie sich täglich ausreichend. Sorgen Sie aber auch dafür, dass Ihr Körper – am besten bei einem Glas Wasser aus dem Tisch-Wasserfilter – sich anschließend regenerieren kann. Ausreichend Schlaf hilft, die körpereigene Immunabwehr stabil zu halten. Gleich nach dem Aufstehen, können Sie mit einem Glas Wasser gesund in den Tag starten.

Unser Tipp: Die eigene Immunabwehr zu stärken ist heutzutage wichtiger denn je. Es ist nur ein kleiner Schritt, der weiterhilft. Entdecken Sie wie einfach es ist, täglich mehr gesünderes Wasser zu trinken. Finden Sie hier das richtige Wasserfiltersystem für Ihren Alltag.

empfohlen

ZeroWater-Produkte erhältlich bei Teastation

Bei Teastation können Sie aus einer großen Auswahl von 170 verschiedenen Sorten losem Tee wählen. Schwarzer Tee: pur oder aromatisiert, grüner Tee: pur oder aromatisiert, weißer Tee, Fruchtmischungen, Kräuterkompositionen oder eine große Auswahl an Rooibos.

Mehr erfahren »
Umweltfreundliche Lösungen für abgefülltes Wasser

Umweltfreundliche Lösungen für abgefülltes Wasser

Sie kennen wahrscheinlich die Bilder von Stränden voller Plastikmüll. Ein Großteil dieses Abfalls ist auf in Flaschen abgefülltes Wasser zurückzuführen. Wir gehen gerne davon aus, …

Mehr erfahren »
Richard-Thee-Test-Bildschirm

Warum ist der TDS Wert von Wasser so wichtig?

ZeroWater startete in den Vereinigten Staaten. Da dort nicht alle Trinkwasser auch wirklich genießbar sind, besteht ein großer Bedarf für gute Wasserfilter. Solch ein Filter hat die Aufgabe das Wasser so rein wie möglich zu machen. Aber was bedeutet das Zero in ZeroWater tatsächlich?

Mehr erfahren »